Was macht Ihre Digitale Transformation erfolgreich? – etventure Marketing-Aktion geht in die zweite Runde

10. Oktober 2016

Unter dem Claim „Digitalisierung braucht keine Berater, sondern Unternehmer“ startete etventure im Mai erstmals eine groß angelegte Marketing-Aktion. Ab heute geht die Kampagne in die zweite Runde: Mit der etventure Scratch Card haben wir erneut ein Marketing-Tool geschaffen, das die Erfolgsfaktoren der Digitalisierung spielerisch aufzeigt und damit etventure gegenüber klassischen Unternehmensberatungen als Umsetzer und Macher bei der Digitalen Transformation positioniert. Die Scratch Card wurde komplett inhouse konzipiert und verknüpft Offline- und Online-Kanäle.

Die etventure Scratch Card zeigt die Erfolgsfaktoren der Digitalisierung

Was macht Ihre Digitale Transformation erfolgreich? Mut zum Risiko vs. Angst und Bewahrertum, High Speed Umsetzung vs. Powerpoint-Schlachten. Die etventure Scratch Card macht deutlich, welche Faktoren für die Digitalisierung entscheidend sind. Als Gewinnspiel konzipiert, ist die Scratch Card ab heute sowohl in Printversion als auch digital verfügbar. Bis zum 15. Dezember können Nutzer am Gewinnspiel teilnehmen, indem sie drei etventure Erfolgsfaktoren der Digitalisierung auf der Scratch Card freirubbeln. Dem gegenüber stehen Eigenschaften und Maßnahmen, für die klassischerweise die Unternehmensberater stehen. Die Gewinner können mit einer von insgesamt 10 HTC Vive Virtual-Reality Brillen Digitalisierung live erleben.

ScratchCard

Neben dem Online-Auftritt erscheint die Scratch Card als Beileger bzw. Beikleber in Kombination mit einer Trägeranzeige in den bekannten deutschen Wirtschaftsmedien Handelsblatt (Erscheinungstermin am 18.10.) sowie in der Novemberausgabe des Manager Magazins. Außerdem wird das Marketing-Tool auch für zwei Wochen in den 1. Klasse-Waggons der Deutschen Bahn ausgelegt sowie eine Woche lang in sämtlichen Flügen von airberlin an die Passagiere verteilt.

Idee, Konzeption und Umsetzung made by etventure

Mit der Scratch Card knüpft etventure an die reichweitenstarke Marketing-Aktion aus dem Mai an. Auch hier wurden mithilfe der etventure Drehscheibe die Erfordernisse der Digitalisierung spielerisch dargestellt und die Stärken der etventure Herangehensweise gegenüber den klassischen Unternehmensberatungen aufgezeigt. Denn während Beratungen wie McKinsey, BCG und Co. noch immer auf komplexe Strategiepapiere und Powerpoint-Schlachten setzen, zeichnet sich etventure durch sein unternehmerisches Vorgehen, Umsetzungsstärke und Nutzerzentrierung aus. Diese Positionierung, transportiert durch ein innovatives Marketing-Tool, hat eine enorme positive Resonanz erzeugt. So konnten mit der Kampagne nicht nur die Bekanntheit von etventure vergrößert, sondern auch konkrete Business Opportunities generiert werden.

Wie schon die Drehscheibe wurde auch die etventure Scratch Card von der Idee über Konzeption, Design und Vermarktung komplett inhouse entwickelt und produziert. Somit stellt etventure mit der Scratch Card nicht nur seine digitale Expertise, sondern auch Kreativität unter Beweis.

Empfohlene Beiträge

Die Wüstenrot & Württembergische zündet die nächste Stufe der Digitalisierung

In die Digitalisierung startet ein Unternehmen idealerweise immer im geschützten Raum. Nur in einer solchen Digitaleinheit lassen sich geschützt von einem gewissen Bewahrertum, welches in jedem Unternehmen steckt, neue Arbeitsweisen und neue digitale Geschäftsmodelle in hoher Geschwindigkeit testen und ausrollen. Das Ziel ist aber immer der Transfer zurück in...


12. Juli 2017

So sieht die digitale Zukunft von VW aus – Johann Jungwirth beim etventure Fireside Chat

Kaum ein deutsches Unternehmen machte in den vergangenen Jahren so viele Negativschlagzeilen wie VW. Noch immer kämpft Europas größter Automobilhersteller mit den Folgen des Dieselskandals. Gleichzeitig muss sich der Automobilriese aber noch einer ganz anderen Herausforderung stellen: der Digitalisierung. Wie bringt man einen Konzern wie VW ins digitale Zeitalter? Wie...


30. Juni 2017

Ausgezeichnete (Zusammen-) Arbeit! SPIEGEL-Artikel zu etventure und SMS group gewinnt Herbert Quandt Medien-Preis

Da hat sich die harte Arbeit wirklich gelohnt. Acht Journalisten und Autoren sind zurecht sehr zufrieden mit sich selbst und ihrer journalistischen Arbeit. Sie wurden vergangene Woche mit dem renommierten Herbert Quandt Medien-Preis ausgezeichnet. SPIEGEL-Redakteurin Ann-Kathrin Nezik erhielt den Preis für ihren Artikel „Schmerzpunkte überall“, der die digitale Transformation von...
zurück zur Übersicht