Digitale Transformation

Die digitale Transformation eröffnet Möglichkeiten Menschen, Daten und Prozesse zusammenzubringen

Was ist digitale Transformation?

Die digitale Transformation ist definiert als ein Prozess der stetigen Weiterentwicklung digitaler Technologien, die unsere Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig prägen. Es entstehen neue Gewohnheiten und Bedürfnisse des täglichen Lebens sowohl bei Jung und Alt, als auch im Privat- und Geschäftsleben. Beispiele der digitalen Transformation umfassen Social Media, Big Data, Cloud Services, Smart Devices, Internet of Things oder Blockchain, die unser Leben nicht nur begleiten, sondern auch beeinflussen – und verändern.

Im Zuge der digitalen Transformation ändern sich auch die Erwartungen potentieller Kunden. Somit werden Unternehmen gezwungen, bestehende Prozesse anzupassen und durch wesentlich effizientere, digitale Prozesse abzulösen – der Kunde wird zum “König mit extremer Handlungsgeschwindigkeit”. Es entstehen innovative und disruptive Geschäftsmodelle (Amazon, Ebay, Uber, Spotify,…), die neue Wünsche unserer Gesellschaft erfüllen und auch alteingesessene Unternehmen ins Schwanken bringen können. Schauen Sie sich auch unsere Videoserie zur digitalen Transformation an.

Digitale Transformation: Studien

Digitale Transformation Aktuell

Die Zukunftsfähigkeit der deutschen Unternehmen

Im Vergleich zu den vergangenen Jahren gibt es deutliche Veränderungen z.B. im Stellenwert der digitalen Transformation oder in der Bewertung der digitalen Kompetenzen der Mitarbeiter*Innen in deutschen Unternehmen.

zur Studie

Digitale Transformation 2018

Deutsche Unternehmen wiegen sich in Sicherheit

Der Stellenwert der Digitalisierung nimmt in deutschen Großunternehmen kontinuierlich zu. Deutsche Unternehmen sind weitgehend zufrieden und fühlen sich gut aufgestellt, hinken bei der Umsetzung aber stark hinterher. Eine verzerrte Wahrnehmung, die gefährlich werden könnte.

zur Studie

Digitale Transformation 2017

Deutschen Unternehmen sind zu langsam & unflexibel - deutlicher Rückstand zur USA

In Deutschland ist ein klarer Bewusstseinswandel erkennbar, die Bedeutung des digitalen Wandels ist in den Führungsetagen angekommen. In der Umsetzung gibt es aber noch immer deutliche Defizite, der Rückstand auf die US-amerikanischen Unternehmen ist in vielen Bereichen enorm.

zur Studie

Digitale Transformation 2016

Mangelnde Entschlossenheit in Chefetagen bedroht digitale Transformation

Digitalisierung wird in Deutschland immer noch nicht ernst genug genommen. Den Unternehmen mangelt es an Mut zu radikalen Entscheidungen. Mit Management- und Umsetzungsfehlern legen sich die Firmen oftmals selbst Steine in den Weg.

zur Studie

Was bedeutet „digitale Transformation“ in Unternehmen?

Digitale Transformation wird häufig synonym verwendet mit dem Begriff Digitalisierung, bezeichnet aber nicht dasselbe. Während man unter Digitalisierung die Automatisierung und Flexibilisierung bestehender Geschäftsprozesse versteht, reicht die digitale Transformation noch weiter: Sie verändert die Wertschöpfungskette und Strukturen sowohl von Unternehmen, als auch der gesamten Gesellschaft grundlegend. Angesichts der radikalen Veränderungen in Hinblick auf Technologien, Kundenanforderungen und einer neuen Wertschöpfungslogik müssen Unternehmen ihre Chancen im digitalen Wandel erkennen und ergreifen, um wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben. Nur, wer die digitale Transformation im eigenen Unternehmen jetzt nachhaltig vorantreibt, kann auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben.

Was bedeutet das für Unternehmen konkret? Bei der digitalen Transformation gilt es, einige wichtige Maßnahmen zu berücksichtigen. Werden diese erfolgreich umgesetzt, zahlt die digitale Transformation schnell und sichtbar auf den Unternehmenserfolg ein:

1. Digital vernetzte Ökosysteme

Die Wirtschaft gestaltet sich heute zunehmend in digital vernetzten Ökosystemen. Bei der digitalen Transformation stehen Unternehmen also zunächst einmal vor der Herausforderung, sich strategisch richtig in ihrem eigenen Ökosystem aufzustellen und die vernetzte Wertschöpfung dadurch mitzugestalten. Es geht darum, die eigene Rolle im Ökosystem zu finden und sich darin optimal zu positionieren. Wichtige Kundenschnittstellen müssen rechtzeitig besetzt und durch Kooperation mit Partnern gesichert werden, um mit dem eigenen Unternehmen langfristig erfolgreich zu sein. Eine entscheidende Rolle spielen dabei digitale Plattformen. Zwar muss nicht jedes Unternehmen Plattform-Betreiber oder Orchestrierer werden – und sollte es auch nicht. Vielmehr kommt es darauf an, an der richtigen Stelle mitzuwirken, um Kundenbedürfnisse bestmöglich zu bedienen und den eigenen Umsatz zu steigern.

2. Umsatzsteigerung durch digitale Geschäftsmodelle

Für Unternehmen kann das auch bedeuten, ihre Geschäftsmodelle anzupassen, weiterzuentwickeln oder durch neue, disruptive abzulösen. Digitale Geschäftsansätze eröffnen Zugang zu Neukunden und stärken die Bindung zu Bestandskunden. Mit ihnen lassen sich neue Zielgruppen und Umsatzkanäle erschließen und die eigenen Umsätze so nachhaltig steigern. Entscheidend dabei ist die Umsetzung: Transformative Geschäftsmodelle müssen schnell, ergebnisorientiert und datenbasiert entwickelt, getestet, umgesetzt und skaliert werden, damit die digitale Transformation sichtbare Erfolge zeigt. Um das zu erreichen, empfiehlt sich eine schnelle Umsetzung von neuen Geschäftsmodellen in Digital- bzw. Innovationseinheiten. Hier können Mitarbeiter losgelöst von der Kernorganisation anhand agiler Arbeitsmethoden Ideen entwickeln, validieren und testen. Digitaleinheiten bieten die Möglichkeit, schnell zu agieren und Datengrundlagen zu sammeln, die als Basis für unternehmensweite Entscheidungen und das weitere Vorgehen auf dem Weg der digitalen Transformation dienen. Für die Übertragung von Methoden und Geschäftsmodellen in die Kernorganisation ist meistens ein ganzheitlicher Kulturwandel nötig.

3. Erhebliche Kostensenkung durch Digitalisierung

Neben der Umsatzsteigerung durch neue Geschäftsmodelle kann die digitale Transformation auch eine erhebliche Kostensenkung mit sich bringen – indem digitale Prozesse ausgeweitet, Daten gezielt genutzt und ausgewertet und daraus Optimierungen sowie ein konkreter Maßnahmenplan abgeleitet werden. Dabei gilt es zunächst, das strategische Potenzial der eigenen Unternehmensdaten zu erkennen und zu nutzen. Dadurch wird es möglich, Innovationsvorhaben auf einer belastbaren Datenbasis zu realisieren und den Erfolg langfristig zu sichern. Durch die intelligente Nutzung der Daten, insbesondere durch Technologien wie Machine Learning und künstliche Intelligenz, trägt die digitale Transformation dazu bei, Kapazitäten besser zu planen und somit Ressourcen und Kosten zu reduzieren.

4. Mitarbeiter und Organisation

Diese Maßnahmen haben nur Aussicht auf Erfolg, wenn Mitarbeiter und Organisation bereit sind für die digitale Transformation – und die Chefetage diesen Wandel treibt. Technologien sind zwar entscheidend bei der digitalen Transformation. Worauf es letztlich aber ankommt, sind die Menschen, die sie einsetzen. Sie liefern die Ideen für Innovationen und können den Wandel somit intrinsisch und selbständig vorantreiben. Deshalb sollte jedes Unternehmen ein starkes Augenmerk auf die Befähigung der eigenen Mitarbeiter und Organisation richten – diese These wird auch durch die aktuelle Studie zur digitalen Transformation belegt. Jeder Mitarbeiter sollte in der Lage sein, selbständig neue Geschäftsansätze unternehmerisch zu entwickeln und zur Steuerung des Unternehmens im vernetzten Ökosystem beitragen.

Digitaliserungs-Studien

Erfolgsfaktoren für die digitale Transformation

Damit lassen sich fünf zentrale Erfolgsfaktoren zusammenfassen, mit denen die digitale Transformation gelingt:

  • Das eigene Ökosystem muss analysiert und für die erfolgreiche Besetzung der Kundenschnittstellen genutzt werden.
  • Neue digitale Geschäftsmodelle sollten schnell, daten- und nutzerzentriert entwickelt werden – mit Ansätzen wie Design Thinking und Lean Startup.
  • Im geschützten Raum werden digitale Lösungen entwickelt, getestet und skaliert – und so die Kernorganisation überzeugt.
  • Mitarbeiter und Organisation müssen für die digitale Transformation befähigt werden.
  • Die digitale Transformation muss zur Chefsache erklärt und von der obersten Führungsetage getrieben werden.

Die Digitale Transformation bringt neue Wettbewerber auf den Markt

Mit der digitalen Transformation hat sich auch die Marktsituation grundlegend verändert. Etablierte Unternehmen, insbesondere der traditionelle Mittelstand, sehen sich mit immer neuen Wettbewerbern wie Amazon, Google oder agilen Startups konfrontiert, die das Digitalgeschäft bestimmen. Anstatt sich von ihnen verdrängen zu lassen, sollten Unternehmen die Gelegenheit nutzen – und als Chance für Kooperationen, Synergien und neue Geschäftspotenziale sehen. Um den Anschluss nicht zu verlieren, müssen Unternehmen in diesem zunehmend digitalen Ökosystem agieren und die vernetzte Wirtschaft als Chance verstehen. So kann ein ehemaliger Wettbewerber zum Kooperationspartner werden, der Zugang zu neuen Kompetenzen, Ressourcen und Märkten eröffnet. Auch die Zusammenarbeit mit Startups oder Unternehmen aus anderen Branchen kann dabei helfen, neue Märkte, Kanäle und Zielgruppen zu erschließen und so den eigenen Umsatz zu steigern.

Als Digitalberater, Startup-Schmiede und Spezialist im Bereich Digitale Transformation möchten wir Ihnen helfen, die digitale Transformation nicht lediglich als Modethema zu sehen, sondern diese aktiv für Ihr Unternehmen zu gestalten und selbst Teil der Erfolgsgeschichte des digitalen Wandels zu werden.

Erfolgreiche Innovationsprojekte

etventure unterstützt die digitale Transformation von Unternehmen

etventure unterstützt die digitale Transformation von Unternehmenetventure zählt nach 10 Jahren Erfahrung in der Digitalbranche zu den Marktführern im Bereich der digitalen Transformation. Als Digital- und Innovationsberatung, die zahlreiche neue Digitalprodukte und -services sowie ganze Geschäftseinheiten für den Mittelstand und internationale Konzerne aufgebaut hat, verfolgen wir einen klar unternehmerisch geprägten und umsetzungsstarken Ansatz. Mit dem Ziel, Unternehmen aller Branchen bei der digitalen Transformation und auf ihrem Weg in eine wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft zu begleiten, verbinden wir unsere vier Kompetenzbereiche Strategie, Umsetzung, Befähigung und Ökosystem zu einem ganzheitlichen Ansatz.

Im Zuge der veränderten Wertschöpfungslogik – weg von einer linearen hin zu einer vernetzten – ist die strategische Positionierung in Märkten und Ökosystemen, die sich permanent und schnell weiterentwickeln, entscheidend. Unser Team aus Digital- und Innovationsexperten unterstützt Unternehmen dabei, geschäftskritische Veränderungen frühzeitig zu erkennen und die richtigen strategischen Grundlagen zu erarbeiten. Daraus leiten wir konkrete Handlungs- und Transformationsoptionen ab, die wir priorisieren, in der übergeordneten Unternehmensstrategie verankern und auch umsetzen. Unternehmen, die bereits eine Strategie erarbeitet oder Transformationsmaßnahmen angestoßen haben, helfen wir bei der aktiven Umsetzung dieser Vorhaben. Zur Anwendung kommen etablierte Methoden wie Design Thinking und Lean Startup sowie neu von uns entwickelte und erprobte Methoden. Diese werden auf die Besonderheiten unserer Kunden angepasst, um ein radikal nutzerzentriertes Vorgehen sicherzustellen. etventure arbeitet dabei stets daten- und KPI-basiert: Wir sind es gewohnt, uns an operativen Ergebnissen zu orientieren und messen zu lassen.

Da die Mitarbeiter bei der digitalen Transformation im Vordergrund stehen, unterstützen wir Unternehmen bei der Befähigung und Qualifikation von Organisation und Teams. Im Rahmen unserer Programme werden Mitarbeiter dazu ermutigt und befähigt, selbstständig, agil und unternehmerisch zu arbeiten. Unser Ziel ist es, Organisationen dazu zu befähigen, die digitale Transformation eigenständig und nachhaltig im gesamten Unternehmen voranzutreibenDas steigert nicht nur die Motivation der gesamten Belegschaft, sondern letztlich auch die Produktivität Ihres Unternehmens. Unser Ziel ist es, Organisationen dazu zu befähigen, die digitale Transformation eigenständig und nachhaltig im gesamten Unternehmen voranzutreiben. Unsere vierte Kernkompetenz liegt darin, die Rolle von Unternehmen im Ökosystem zu identifizieren und richtig auszubauen, damit (digitale) Kundenschnittstellen bestmöglich besetzt werden können. Unser einzigartiges Netzwerk aus Startups, Konzernen und Partnern konnten wir seit der Fusion mit EY 2017 noch weiter ausbauen. Wir bringen Unternehmen mit den richtigen Kooperationspartnern zusammen, damit sie auch in Zukunft erfolgreich wirtschaften. Dabei legen wir großen Wert auf Co-Creation und sind davon überzeugt, dass ein starker abteilungsübergreifender Zusammenhalt im Unternehmen zu einer schnelleren und nachhaltigeren Erreichung der Ziele führt.

Strategie

Sicherstellung einer zukunftsfähigen strategischen Ausrichtung

Umsetzung

Ergebnisorientierte Umsetzung transformativer Geschäftsansätze

Befähigung

Gezielte Befähigung Ihrer Mitarbeiter und Organisation

Ökosystem

Wertschaffende Verankerung im digital vernetzten Ökosystem

Unser über die Jahre entwickeltes und erprobtes Vorgehen ist darauf fokussiert, die bestehenden Kernkompetenzen und Stärken unserer Kunden aktiv zu nutzen und auszubauen, neue Kompetenzen zu entwickeln und unsere Geschäftspartner optimal für die Herausforderungen der sich radikal verändernden Wirtschaft zu rüsten.

Unser Vorgehen – Ihr Qualitätsgarant

Wir stehen für unternehmerische Umsetzung und eine End-to-End-Projektbetrachtung. Gemeinsam mit Ihnen definieren wir ein klares Zielbild, validieren ausgewählte Vorhaben und setzen diese unternehmerisch um – damit Sie Ihre Ziele nachhaltig erreichen.

Phase 1

Strategische Ausrichtung

Erarbeitung der strategischen Grundlagen

Phase 2

Validierung

Umsetzungsstart & 
Validierung
des Vorhabens

Phase 3

Unternehmerische Umsetzung

Vollumfänglicher Rollout & Marktangang
Aufbau von Team & Organisation sowie kontinuierlich Sicherstellung der Zielerreichung

Unsere Erfahrung - Ihre Benefits

Wir verfügen über Fachwissen in den folgenden Bereichen und stellen Ihnen gut koordinierte Teams zur Verfügung

Design Thinking
Entrepreneure
Developer
Data Thinker
UI/UX & Grafik Designer
Management
Produktmanager
Marketing Manager
System-Architekt
Sales Manager
Public Relations Manager
Projektmanager

Kontakt aufnehmen und die eigenen Digitalisierungspotenziale entdecken.

Jetzt kostenlos & unverbindlich anfragen. Es wird sich lohnen.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

* Pflichtfeld

Philipp Depiereux

Gründer & Mitglied der Geschäftsführung