Wie ein Traditionalist das Amazon der Stahlindustrie aufbaut und damit zum Disruptor der eigenen Branche wird

30. September 2020

In der neuen Beitragsreihe “Disruption ist überall” vom etventure Geschäftsführer Philipp Depiereux, legt er Finger in die Wunde, zeigt Beispiele auf, wie neue Geschäfts- und Plattform-Modelle, den deutschen Mittelstand und die Großkonzerne bedrohen. Das aktuelle Beispiel ist zudem ein großer B2B-Erfolgscase in der digitalen Transformation in Deutschland, an dem etventure wesentlich mitgewirkt hat! Auch das DUB UNTERNEHMER-MAGAZIN hat diese Kolumne bereits veröffentlicht.


Disruption ist überall – und manchmal kommen die Angreifer nicht wie so oft aus der Welt der Startups, Ventures oder Digital-Player und Tech-Unternehmen, sondern aus der eigenen Industrie. Schon im Jahr 2014 wurde dem CEO von Klöckner & Co SE,

Gisbert Rühl klar: Wenn sich die Stahlindustrie nicht selbst der digitalen Welt öffnet und sich sein Unternehmen Klöckner nicht selbst massiv digital transformiert, wird die Branche von externen Disruptoren bedroht, angegriffen und möglicherweise auch „zerstört“. Sich dieser Gefahr bewusst, hat Rühl selbst die Rolle des Disruptors übernommen, um das Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Dieser dritter Beitrag meiner Reihe „Disruption ist überall“ be- schäftigt sich somit mit den Disruptoren aus der eigenen Branche: hier am Beispiel des B2B- Stahlhändlers Klöckner.

Klöckner & Co SE ist ein börsennotierter, produzentenunabhängiger Stahl- und Metallhändler aus dem Ruhrgebiet. Das Traditionsunternehmen aus dem Jahr 1906 schreibt heute digitale Erfolgsgeschichte. Als diese noch in den Kinderschuhen steckte, sind wir uns begegnet. Gemein- sam mit meinem etventure-Team haben wir den Grundstein für den zukünftigen digitalen Weg gelegt und das Unternehmen dabei drei Jahre lang begleitet. Das große Ziel von Gisbert Rühl war schon damals: Das Amazon des Stahlhandels werden! Seine Ambitionen hat er nie aus den Augen verloren – heute ist er mit Kloeckner und seinem seinem Startup XOM auf dem besten Weg dorthin und wird damit zu einem weltweiten Disruptor für die gesamte Stahlindustrie.

Hier geht es zum vollständigen Whitepaper!

klöckner_dub


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel?
Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Pflichtfeld

Autor

Marie-Christin Bergmann ist in der internen und externen Kommunikation bei etventure. Ihr Herz schlägt für Nachhaltigkeit, Innovation, Inspiration und werteorientiertes Handeln.

Alle Artikel lesen