,

mobileJob ist Startup der Woche in der WirtschaftsWoche

15. Oktober 2015

Jobvermittlung für Kassierer oder Kranführer“ – unter dieser Headline stellt die WirtschaftsWoche in seiner aktuellen Ausgabe mobileJob als „Startup der Woche“ vor. Warum ein weitere Arbeitsvermittlung? „Es gibt zahlreiche Online-Jobbörsen für Akademiker. Um gewerbliche Mitarbeiter kümmert sich niemand“, wird Steffen Manes, Gründer und Geschäftsführer zitiert. Das, unter dem Dach von etventure, gegründete Startup ermöglicht die Vermittlung daher auch per Handy, per SMS.

mobileJob fokussiert sich auf den Blue Collar-Bereich und „vermittelt jetzt zum Beispiel Bauarbeiter, Lageristen oder Kassierer. Statt mit Lebenslauf „müssen Bewerber fragen zu Kriterien beantworten, die für die Stelle unerlässlich sind: nach dem Führerschein oder Bereitschaft zu Schichtdiensten“, wird das Geschäftsmodell in der WirtschaftWoche beschrieben.

Seit dem Start im Januar 2014 kommt mobileJob bereits auf etwa 200 Kunden, darunter Edeka,Vapiano oder DeliveryHero und hat Finanzierungen durch den High-Tech-Gründerfonds und erst kürzlich auch einem sechsstelligen Betrag von der Unternehmensgruppe Müller Medien erhalten.

Nicht zuletzt aufgrund des extrem erfolgreichen Wachstumskurses ist mobileJob aus unserer Sicht zu recht Startup der Woche – mindestens!

Empfohlene Beiträge


23. Juni 2017

Die W&W Digital gehört zu Deutschlands besten Innovationslaboren

Immer mehr Konzerne gründen Digilabs, Innovation Hubs oder Acceleratoren. Das Ziel: Neue zukunftsweisende Digitalideen und Geschäftsmodelle entwickeln und dem Unternehmen insgesamt mehr Gründergeist und Modernität einhauchen. Doch was taugen die Digitallabore tatsächlich? Um das herauszufinden, hat das Wirtschaftsmagazin Capital gemeinsam mit der Hamburger Managementberatung...
zurück zur Übersicht