Europäische Daten-Startups bereit für den Sprung ins kalte Wasser

20. Mai 2019

Welche Konzepte und Produkte lassen sich aus gesammelten Daten entwickeln? Das EU-Projekt EDI (European Data Incubator) zielt darauf ab, datenbasierte Geschäftsmodelle aufzubauen und neue Technologien über Länder- und Branchengrenzen hinweg nutzbar zu machen. In den letzten acht Monaten widmeten sich zahlreiche Teams aus verschiedenen europäischen Ländern genau dieser Frage.


“EDI has enabled us to transform our business”

Im Rahmen des EDI Demo Day, am 07. Mai im wavespace Berlin, präsentierten die sechs Finalisten des Programms ihre datengetriebene Geschäftsmodelle, die sie zu unterschiedlichen Datensätzen von Unternehmen und Institutionen, wie das Volkswagen Werk Navarra und die TU Berlin, entwickelten. Etwa 100 Investoren, Gründer, Mentoren und Medienvertreter waren zu Gast und konnten sich anschließend über die Konzepte sowie mögliche Synergieeffekte austauschen. In den kommenden Monaten konzentrieren sich die Startups nun auf eine verstärkte Vernetzung mit Corporates und Institutionen.

EDI_Präsentation

Explore, Experiment, Evolve

Ziel der EU-Initiative EDI ist es, in den kommenden 2,5 Jahren insgesamt rund 140 Big-Data-Startups aus ganz Europa aufzubauen und mit einem Fördervolumen von 5 Millionen Euro zu unterstützten. Das Programm unterteilt sich in insgesamt drei Batches mit jeweils neun Monaten Laufzeit, die sich in drei Inkubations-Phasen aufteilen: Explore, Experiment, Evolve. Die Digitalberatung und Startup-Schmiede etventure ist dabei zentraler Umsetzungspartner und unterstützt die Teams durch Coachings und Workshops bei bei ihrer Entwicklung.

EDI_Präsentation

Mit dem Demo Day konnte die aktuelle Runde erfolgreich abgeschlossen werden. Für die nächste Runde “Explore” des European Data Incubator können sich Startups bis zum 19. Juni 2019 auf über 20 neue Data Challenges in Bereichen wie Sport und Energie bewerben. Die Data Sets kommen von Firmen und Institutionen wie beispielsweise der Migros Ticaret, ursprünglich eine Tochter der Migros Schweiz, und der Technischen Universität Berlin. Dabei werden zunächst 45 Startups ausgewählt und erhalten ein erstes Funding von 5.000 Euro. In der zweiten Phase „Experiment” werden dann 16 Startups weiter betreut und mit jeweils 80.000 Euro gefördert, die mit ihren Prototypen besonders überzeugen konnten. In der dritten Phase „Evolve” werden die Startups dann darin unterstützt, ihr Geschäftsmodell erfolgreich am Markt zu platzieren und Anschlussfinanzierungen sowie Partnerschaften anzubahnen.

“EDI has enabled us to transform our business” – ist dein Startup bereit für Big Data?

  1. Arbeite an echten Daten von Corporates und Institutionen,
  2. erhalte bis zu 100 000 € „equity free“-Funding für dein Team
  3. und profitiere von Business Coaching & Mentoring unserer Experten.

EU-Projekt „European Data Incubator”

Mach den nächsten Schritt und bewirb dich mit deinem Startup! Für weitere Informationen zum European Data Incubator: http://tinyurl.com/y6oj7jpd


Weiterführende Links


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel?
Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Pflichtfeld

Autor

Jerry betreut das Communications Management im etventure Startup Hub und begleitet Kundenprojekte sowie Startup-Programme der Europäischen Kommission.

Alle Artikel lesen