,

Unternehmensgruppe Müller Medien investiert einen sechsstelligen Betrag in mobileJob.com

17. August 2015

Neues Investment für ein etventure Startup: Der Mobile-Recruiting-Anbieter mobileJob gewinnt mit Müller Medien eine der renommiertesten Unternehmensgruppen als weiteren Investor. mobileJob steigert die Funding-Summe damit auf insgesamt über eine Million Euro.

Wir gratulieren mobileJob und freuen uns, dass sich mobileJob erneut ein signifikantes Investment sichern konnte. Mit Müller Medien haben sie einen renommierten Investor gewonnen.

mobileJob hat eine vollständig mobile Recruiting-Lösung für den gewerblichen Stellenmarkt, entwickelt und bildet damit die komplette Bewerbung inklusive Expresslebenslauf und erstem Kontakt über mobile Endgeräte ab – ein echter Meilenstein in der Mitarbeitersuche von Arbeitgebern. Dies hat auch Müller Medien erkannt und einen sechsstelligen Betrag in den Mobile-Recruiting-Anbieter investiert.

Zu dem Portfolio der Müller Medien-Gruppe gehören mehr als 60 regionale Fernseh- und Rundfunkanbieter in Deutschland und Österreich sowie Telefonbuch- und Kinderbuchverlage. Darüber hinaus engagiert sich die Gruppe bereits seit Jahren auch im Segment New Business, bei einer Vielzahl an Startups, insbesondere aus dem Bereich E-Commerce.

Erst vor einem halben Jahr konnte sich mobileJob zudem eine sechsstellige Summe von Deutschlands größtem Venture Capitalist, dem High-Tech Gründerfonds (HTGF) sichern. Damit hat das Berliner Startup aus dem Portfolio des Company Builders etventure in kürzester Zeit eine Funding-Summe von über eine Million Euro einsammeln können.

Wir haben die Entstehung von der ersten Idee an eng begleitet und sind stolz darauf, was die Gründer Steffen Manes und Kai Daniels, seit der Gründung erreicht haben. Startups aus dem etventure Portfolio müssen sehr früh beweisen, dass ihr Geschäftsmodell erfolgreich ist und Umsatz generiert. Das überzeugt natürlich Investoren.

Empfohlene Beiträge

Die Wüstenrot & Württembergische zündet die nächste Stufe der Digitalisierung

In die Digitalisierung startet ein Unternehmen idealerweise immer im geschützten Raum. Nur in einer solchen Digitaleinheit lassen sich geschützt von einem gewissen Bewahrertum, welches in jedem Unternehmen steckt, neue Arbeitsweisen und neue digitale Geschäftsmodelle in hoher Geschwindigkeit testen und ausrollen. Das Ziel ist aber immer der Transfer zurück in...


12. Juli 2017

So sieht die digitale Zukunft von VW aus – Johann Jungwirth beim etventure Fireside Chat

Kaum ein deutsches Unternehmen machte in den vergangenen Jahren so viele Negativschlagzeilen wie VW. Noch immer kämpft Europas größter Automobilhersteller mit den Folgen des Dieselskandals. Gleichzeitig muss sich der Automobilriese aber noch einer ganz anderen Herausforderung stellen: der Digitalisierung. Wie bringt man einen Konzern wie VW ins digitale Zeitalter? Wie...


30. Juni 2017

Ausgezeichnete (Zusammen-) Arbeit! SPIEGEL-Artikel zu etventure und SMS group gewinnt Herbert Quandt Medien-Preis

Da hat sich die harte Arbeit wirklich gelohnt. Acht Journalisten und Autoren sind zurecht sehr zufrieden mit sich selbst und ihrer journalistischen Arbeit. Sie wurden vergangene Woche mit dem renommierten Herbert Quandt Medien-Preis ausgezeichnet. SPIEGEL-Redakteurin Ann-Kathrin Nezik erhielt den Preis für ihren Artikel „Schmerzpunkte überall“, der die digitale Transformation von...
zurück zur Übersicht