etventure gehört zu den 20 familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands

11. Oktober 2017

Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern heute deutlich mehr bieten als eine attraktive Vergütung und gute Aufstiegsmöglichkeiten. „Softe Faktoren“ spielen eine immer wichtigere Rolle, wenn es darum geht, qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen und langfristig zu binden. Dazu gehören Faktoren wie der Standort, eine moderne IT-Ausstattung, flexible Arbeitszeiten oder die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Gerade letzteres ist für Mitarbeiter eine „Herzensangelegenheit“ und sollte auch von Arbeitgebern entsprechend behandelt werden. Den größten Fehler machen Unternehmen, wenn ihre Arbeitgebermarke allein auf Marketing-Aktionen, Karriere-Webseiten und Unternehmensbroschüren gründet, in der Realität aber überhaupt nicht gelebt wird.

etventure unter den Top 20 – Platz 3 in der Consulting-Branche

Ein Ranking der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu und der Frauenzeitschrift freundin hat nun anhand von mehr als einer Million Mitarbeiterbewertungen in Kategorien wie Kinderbetreuung, flexible Arbeitszeiten und Work-Life-Balance die familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands gekürt. etventure hat allen Grund zum Feiern: Im bundesweiten Vergleich belegen wir Platz 20, innerhalb der Consulting-Branche sogar Platz 3. Wir haben drei etventure-Mitarbeiter gefragt, was Familienfreundlichkeit für sie bedeutet – und wie sie persönlich Familie und Beruf unter einen Hut bringen.


Tim Janssen, Senior Online Marketing Manager

Wie sieht für dich ein familienfreundliches Unternehmen aus?
Für mich ist vor allem das Verständnis wichtig, dass es außer der Arbeit auch noch eine Familie gibt. Wenn man nicht rechtfertigen muss, dass man mal früher los muss, oder wenn man – wie ich – anstandslos sechs Monate Elternzeit machen kann, ohne schiefe Blicke zu ernten.

Wie bringst du bei etventure Beruf und Familie unter einen Hut?
Eigentlich ganz einfach. Ich weiß, dass wenn ich immer mein Bestes gebe und ich jeden Tag versuche mich selbst zu übertreffen, dann gibt es nie Diskussionen darüber wie lange ich noch am Schreibtisch gesessen habe oder nicht. Auch wenn ich sehr flexibel ins Home Office muss, weil mein Kind krank ist, dann weiß ich, dass etventure mir immer diese Freiheit ermöglicht.


Carolin Kröger, Principal

Wie sieht für dich ein familienfreundliches Unternehmen aus?
Das wichtigste ist das gelebte Verständnis im gesamten Unternehmen, dass Leistung nicht nach Anwesenheit im Büro bewertet wird – weder seitens der Geschäftsführung, noch seitens der Kollegen. Das heißt auch, dass man als Mutter nicht schräg angesehen wird, wenn man pünktlich das Büro verlässt, um die Kinder vor dem Schlafengehen noch zu sehen. Wichtig ist auch, dass man trotz Teilzeit einen anspruchsvollen und spannenden Job bekommt.

Wie bringst du bei etventure Beruf und Familie unter einen Hut?
Ich arbeite „nur“ 80 Prozent, d.h. vier volle Tage. Der Freitag ist normalerweise für den Wocheneinkauf sowie Zeit für mich und meine beiden Mädels (6 und 8 Jahre alt) reserviert. Montag bis Donnerstag kümmert sich unsere Kinderfrau um sie. Abends lösen entweder mein Mann oder ich unsere Kinderfrau gegen 19 Uhr ab. Bei Terminen, die eine Übernachtung außer Haus mit sich bringen, muss eben gewährleistet sein, dass mein Mann Zeit hat. Überhaupt ist es für mich nur möglich, solch einen anspruchsvollen Job zu machen, da mein Mann mich zu 100 Prozent unterstützt und unsere Kinder nicht allein „mein Job“ sind. Allgemein muss man als berufstätige Mutter ein absolutes Organisationstalent sein, sich auf ein gut eingespieltes Support-System (Ehemann, Kinderfrau, Freunde) verlassen können, selbst sehr flexibel sein und natürlich auch einen verständnisvollen und flexiblen Arbeitgeber wie etventure haben.


Philipp Depiereux, Gründer und Geschäftsführer

Wie sieht für dich ein familienfreundliches Unternehmen aus?
Familienfreundlichkeit bedeutet für mich, Flexibilität zu zeigen und auf kurzfristige Veränderungen einzugehen. Ist das Kind mal krank, sollte Home Office möglich sein. Gibt es vorübergehende Sondersituationen in der Familie, sollte es kein Problem sein, den Vertrag temporär auf Teilzeit umzustellen. Und wenn alle Stricke reißen, sollte man seine Kinder auch mal mit ins Büro nehmen können – das habe ich auch schon öfters gemacht.

Wie bringst du bei etventure Beruf und Familie unter einen Hut?
Es braucht harte Regeln. Ich bin fast jeden Tag unterwegs, versuche aber immer zu Hause zu schlafen. Ich wohne mit meiner Frau und unseren vier Kindern in München und so bedeuten drei Tage Berlin für mich meist sechs An- und Abreisen von und nach München. So kann ich jeden Tag die Familie sehen. Am Wochenende ist Arbeiten grundsätzlich tabu.


Sie wollen mehr Informationen und Einblicke darüber, wie es ist bei etventure zu arbeiten? Dann lesen Sie hier unter anderem mehr über die Weiterentwicklungsmöglichkeiten bei etventure, oder suchen Sie direkt auf unserer Karriereseite nach aktuellen Job-Optionen.

Kommentare

Empfohlene Beiträge

zurück zur Übersicht