„Digitale Kompetenz wird dringend gesucht“ – Die Unternehmer-Schmiede im Interview

Zum 2. Adventssonntag liefern wir wieder digitale Inspiration! Diesmal geht es nicht nur um innovative Technologien und Tools, sondern um ein junges Unternehmen, das den Faktor Mensch in den Mittelpunkt seiner Geschäftsidee stellt: Die Unternehmer-Schmiede. Geschäftsführer Mathias Weigert erklärt im Interview, worum es dabei geht, wie sich die Unternehmer-Schmiede seit der Gründung 2016 entwickelt hat und wie sich die Zusammenarbeit mit dem Gründungspartner etventure gestaltet.

Mathias, kurzer Elevator Pitch: Was macht die Unternehmer-Schmiede? 

Kurz gesagt, unterstützt die Unternehmer-Schmiede Mittelständler und Konzerne dabei, digitale Unternehmerkompetenz auf- und auszubauen, um mit „agilen Schnellbooten“ den Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich zu begegnen. Dafür schauen wir uns in einem Unternehmen zuerst den Status quo an: Was sind konkrete Digitalisierungsziele? Wie ist das organisatorische Setup und welche digitalen Kompetenzen sind bereits vorhanden? Auf dieser Basis leiten wir den „People Plan“ ab, d.h. welcher Profile es innerhalb der verschiedenen digitalen Initiativen bzw. Schnellboote bedarf, inwiefern interne Wissensträger identifiziert und in die Initiativen eingebracht werden können und in welchem Umfang externes Know-how benötigt wird. Unter anderem identifizieren wir durch innovative Methoden Mitarbeiter, die beispielsweise gemeinsam mit den Experten von etventure Digitalisierungsprojekte begleiten und ihr internes Wissen und Netzwerk mit einbringen. Somit stellen wir den nachhaltigen Erfolg und Wissenstransfer der Initiativen sicher. Zudem erarbeiten wir, basierend auf den erhobenen Kompetenzprofilen, individuelle Lernreisen, um mögliche Kompetenzlücken fokussiert zu schließen. Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.

Was genau versteht ihr unter Digital-Unternehmern und warum sind diese Menschen so wichtig für die digitale Transformation?

Der Digital-Unternehmer ist sozusagen die eierlegende Wollmilchsau der Digitalisierung [lacht]. Nein, im Ernst – der Digital-Unternehmer ist für die erfolgreiche digitale Transformation im Unternehmen so wichtig, weil er vor allem Brückenbauer ist. Er muss die digitale Welt verstehen, unternehmerisch denken, mit digitalen Instrumenten und Methoden vertraut sein – und es gleichzeitig schaffen, diese neue Art des Arbeitens und das digitale „Mindset“ in ein klassisches Unternehmen zu bringen. Das gelingt nur, wenn man auch versteht, wie die „Old Economy“ tickt und im Unternehmen gut vernetzt ist.

Klingt tatsächlich nach einem Superhelden der Digitalisierung. Wo findet man so jemanden?

Genau das ist das Problem. Kandidaten mit dem beschriebenen Profil sind auf dem Arbeitsmarkt kaum zu finden, zumindest nicht mit den herkömmlichen Recruiting-Methoden. Wir setzen deshalb auf innovative Methoden für die Identifikation und Begeisterung, die langfristige Entwicklung und den fokussierten Profilausbau zum Digital-Unternehmer. Das bedeutet, wir schauen uns genau an, welche Kompetenzen und Erfahrungen ein Kandidat schon mitbringt, und wo noch Know-how fehlt. Um erfolgreich die Brücke zwischen agilem Schnellboot und Kernorganisation zu schlagen, stellen wir Digital-Unternehmern zudem Mentoren an die Seite, die „on-the-job“ mit Rat und Tat als Sparringspartner fungieren und eigene Praxis-Erfahrungen weitergeben. Übrigens: Geeignete Kandidaten müssen nicht immer gleich von extern eingestellt werden. Wir identifizieren auch intern passende Mitarbeiter und „schmieden“ sie fokussiert zu Treibern der Digitalisierungsinitiativen.

Anfang 2016 seid ihr mit der Unternehmer-Schmiede gestartet. Wie ist es seither für euch gelaufen und was bringt die Zukunft? 

Es hat zwar anfangs ein wenig gedauert, bis wir die ersten Kunden von uns überzeugen konnten. Mittlerweile sind wir mit unserem kleinen Team aber voll ausgelastet und werden uns auch in den kommenden Monaten personell weiter verstärken. 2017 war ein super Jahr für uns. Beispielsweise haben wir für unseren Kunden TAKKT ein Aufbauprogramm für Digital-Unternehmer konzipiert und in Deutschland und den USA umgesetzt. Gemeinsam mit etventure haben wir zudem interne Digital-Unternehmer für Projekte ausgewählt, mit anderen Digital-Unternehmern aus unserer Community vernetzt und Kompetenz-Lücken gezielt geschlossen. Zudem konnten wir die Certeo Business Equipment GmbH beim Auf- und Ausbau ihres digitalen Geschäftsmodells unterstützen und gleichzeitig fehlende Kompetenzen vom Markt ergänzen. Für das Jahr 2018 sind wir auf einem klaren Wachstumskurs. Weiterhin mit einem klaren Fokus auf den Einsatz innovativer Technologie bei der Auswahl und beim Verankern des richtigen Teams – immer radikal kundenzentriert. Der Mensch steht bei uns immer im Mittelpunkt.

Kommentare

Autor

Doris Bärtle is PR Manager at etventure. Previously, she worked in the field of corporate and brand communications and event management.

Alle Artikel lesen