Drei Startup-Events, die man dieses Jahr nicht verpassen sollte

Die Startup-Szene in Deutschland boomt. Während Berlin oder München schon als Gründermetropolen bekannt sind, bietet auch das Ruhrgebiet ein wachsendes Startup-Ökosystem. Egal ob Corporate, Gründer oder Investor – die folgenden Digital- und Startup-Events solltet ihr diesen Sommer auf keinen Fall verpassen!

Tech Open Air (TOA), Berlin

Technologie-Themen in Verbindung mit coolem Festival Flair? Die TOA bringt dieses Jahr zum siebten Mal beide Themen zusammen. Auf dem Gelände des Funkhaus Berlin findet unter dem Motto „The Future of Tech, Work and Life“ Europas größtes interdisziplinäres Tech-Festival statt. An vier vollgepackten Tagen treffen sich über 150 Speaker und ca. 20.000 Gründer, Unternehmer und Investoren, um zu netzwerken und die neuesten Tech-Trends kennenzulernen. Corporates treffen dabei auf innovative Ideen und können sich in Workshops beispielsweise zu Kooperationsformen mit Startups oder Herangehensweisen bei der digitalen Transformation austauschen. Abgerundet wird das Ganze durch Musik-Acts und Kunstinstallationen. Ein weiteres Highlight sind die sogenannten Satellite Events, die während der TOA in verschiedenen Locations Berlins stattfinden. So könnt ihr zum Beispiel mit Rooftop-Yoga in den Tag starten, beim „Blockchain on a boat“ Workshop auf der Spree schippern, 3D-Drucker ausprobieren und anschließend den Sonnenuntergang beim Tech Open BBQ genießen. Alle Satellite Events sind kostenlos und frei zugänglich, allerdings werden TOA-Besucher vorrangig berücksichtigt.

Wann: 19. – 22. Juni 2018
Wo: Funkhaus Berlin, Nalepastr. 18 12459 Berlin
Tickets & Info: https://toa.berlin/

Sichert euch mit folgendem Link exklusiv 25 % Rabatt auf euer Ticket! https://bit.ly/2Fix6E9

Bits & Pretzels, München

Startup-Atmosphäre rund ums Oktoberfest! Die dreitägige Konferenz ist das Klassentreffen der Münchner Gründerszene und zugleich gespickt mit einer internationalen Gästeliste. So berichten u.a. Tarana Burke (Gründerin #metoo Movement), Jochen Engert (Gründer FlixMobility) und Jeff Clarke (CEO Kodak) von ihren Erfahrungen. Außerdem bietet die Bits & Pretzels jeweils eigene Workshops zu Themen für Startups, Investoren und Corporates sowie Matchmaking Areas, um euch mit den passenden Business Partnern zusammen zu bringen. So können Corporates und Investoren u.a. mehr zu den Digitalisierungsstrategien anderer Unternehmen oder zum Aufbau von Accelerator Programmen erfahren. Außerdem pitchen 100 Startups unter dem Motto „Show, don’t tell“  in mehreren Runden vor einer ausgewählten Jury. Die besten Teams haben die Chance, ihr Projekt vor ca. 2.500 Teilnehmern im Publikumsvoting vorzustellen und die „Golden Pretzel“ zu gewinnen. “Winning the pitch was a game-changer for our company” sagt Franzi Majer (CATCHYS), Siegerin des Pitches 2017. Mit einem weiteren Highlight endet das Festival am letzten Tag im Schottenhamel Festzelt auf dem Oktoberfest. Hier werden Gründer, Investoren und Corporates an einen Tisch gebracht. Table Captains wie Hannes Ametsreiter (CEO, Vodafone), Dorothee Bär (Staatsministerin Digitalisierung) oder Ralf Wenzel (CSO, Delivery Hero) unterstützen euch und sorgen dafür, dass ihr mit den passenden Leuten für euer Business in Kontakt kommt. So kann das feuchtfröhliche Networking beginnen!

Wann: 30. September – 2. Oktober 2018
Wo: ICM Internationales Congress-Center, Messegelände, 81823 München
Tickets & Info: www.bitsandpretzels.com

RuhrSummit, Bochum

Das Ruhrgebiet als Gründerregion? Unlängst haben viele Startups das Potenzial erkannt und die dortige Gründerszene boomt! Zudem verstärken Initiativen wie die Gründerallianz Ruhr, verschiedene Coworking Spaces und ein starkes Universitätsnetz mit Fokus auf Unternehmertum das Ruhrgebiet als attraktive Gründerregion. Der RuhrSummit versammelt als größte Startup-Konferenz im Ruhrgebiet über 800 Gründer, mehr als 400 Unternehmen und über 100 Speaker in der Jahrhunderthalle in Bochum. Dabei könnt ihr in Deep Dive Sessions in die Welt von VR & AR, IT-Security oder Smart Cities eintauchen und später beim Matchmaking im Speed Date-Format interessante Business Partner treffen. Corporates haben bei der größten Startup-Show des Ruhrgebiets die Chance, auf junge Gründer zu treffen und sich über Kooperationsmöglichkeiten zu informieren. Insbesondere die RuhrPitch Competition bietet eine weitere Plattform für Startups, ihre Idee vor einem großen Publikum vorzustellen und so potentielle Kunden und Investoren zu begeistern. Seid schnell und bewerbt euch jetzt auf einen der 18 Slots um euer Projekt zu pitchen! Die besten sechs Teams werden sich in einer finalen Runde mit internationalen Startups messen, ehe am Schluss ein strahlender Sieger gekürt wird. Rund um die Konferenz finden zahlreiche Side Events statt, die man nicht verpassen sollte. So könnt ihr euch auf dem Food Market mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen und bei der großen MEET@BEAT Party abfeiern.

Wann: 11. – 12. Oktober 2018
Wo: Jahrhunderthalle, An der Jahrhunderthalle 1, 44793 Bochum
Tickets & Info: www.summit.ruhr

Kommentare

Autor

Sarah kommt aus dem schönen Schwabenland und hat in Tübingen und Mailand Business Administration studiert. Nach einem Praktikum in der klassischen Unternehmenskommunikation unterstützt sie nun den etventure Startup Hub im Bereich Communications Management und Social Media für Kundenprojekte und EU Startup-Programme.

Alle Artikel lesen