‚Building Startups from Scratch’: etventure verstärkt das eigene Company Building unter dem Dach des Startup Hub

20. Dezember 2016

Sebastian Esser ist neuer Head of Company Building
  • Startup-Experte Sebastian Esser ist neuer Head of Company Building
  • Strukturierter Aufbau von Startups mit Fokus auf B2B-Ideen in der Frühphase
  • Gründer  profitieren  vom  Netzwerk  zu  Konzernen,  Mittelstand  wie  auch  Startups sowie der unternehmerischen Herangehensweise von etventure

Berlin, 20. Dezember 2016 – Digitalberatung etventure baut die eigenen Company- Building-Aktivitäten aus und etabliert hierfür ein strukturiertes Startup-Programm. Der Company Builder, der bereits erfolgreiche Startups wie POSpulse oder mobileJob hervorgebracht hat, wird unter dem Dach des etventure Startup Hub, vormals European Innovation Hub, neu aufgestellt. Mit Sebastian Esser konnte etventure hierfür einen erfahrenen Gründer und Startup-Experten gewinnen. Esser war zuvor unter anderem bei Team Europe und dem Coca Cola Founders Network tätig und hatte zuletzt das Food-Startup Home eat Home gegründet.

In weniger als einem Jahr von der Idee bis zur Seed-Finanzierung

Der Fokus des Company Building wird verstärkt auf B2B-Projekten liegen, die sich noch in der Frühphase befinden. Neben Projekten junger Gründer wird der Company Builder auch von Impulsgebern aus der Wirtschaft sowie von potentiellen Investoren initiierte Ideen umsetzen. Solche Modelle aus der Wirtschaft werden dann durch Entrepreneurs in Residence, unterstützt durch ein Kernteam, ausgerollt. Etwa drei junge Unternehmen sollen pro Jahr auf diese Weise bis zur Phase der Seed- Finanzierung aufgebaut und begleitet werden. Bis eine Idee diese Phase erreicht, durchläuft sie bei der etventure-Tochter mit Unterstützung des Kernteams einen neun- bis zwölf-monatigen Prozess. Gründer erhalten wie bei anderen Startup- Schmieden Anteile am Unternehmen und profitieren beim Aufbau der Geschäfte nicht nur vom Kernteam des Company Builders, sondern auch von der Unterstützung durch Experten der etventure Gruppe in essentiellen Bereichen wie Produktmanagement, UI/UX, Marketing, PR und Sales.

„Mit der Neuausrichtung unseres Company Builders und dem klaren Fokus auf die Frühphasen einer Idee besetzen wir eine Nische, die andere Company Builder bisher nicht abdecken“, erklärt Laura Kohler, Geschäftsführerin des etventure Startup Hub. „Zugleich bietet etventure durch die eigenen Corporate-Innovation-Projekte Zugang zu großen Unternehmen unterschiedlichster Branchen sowie ein internationales Startup-Netzwerk, gepaart mit dem unternehmerischen und umsetzungsorientierten Ansatz beim Aufbau digitaler Geschäftsmodelle. Wir freuen uns sehr, dass wir Sebastian Esser für die neu geschaffene Stelle des Head of Company Building gewinnen konnten und damit die weitere Professionalisierung unserer Startup Aktivitäten vorantreiben.“

Home eat Home-Gründer Sebastian Esser leitet den Company Builder

Sebastian Esser (34) ist Co-Founder von Home eat Home und gründete zuvor bereits die CEO Event GmbH. Zudem sammelte er Erfahrungen im Aufbau junger Unternehmen beim Company Builder Team Europe sowie dem Coca Cola Founders Network und war Director Strategic Cooperations bei Vertical Media, dem Verlagshaus hinter Startup-Medien wie Gründerszene oder Heureka.

„Ich möchte ein Konzept für Company Building schaffen, das sowohl für Ideengeber als auch für Investoren interessant ist“, erklärt Sebastian Esser. „Hierfür wollen wir ein kleines Kernteam mit hoher Erfahrung zusammenstellen und ein attraktives Equity Model für motivierte Gründer aufsetzen. Damit positionieren wir uns als Partner, der durch klare Struktur und hohe Geschwindigkeit erfolgsversprechende Ideen innerhalb sehr kurzer Zeit und mit reduziertem Risiko bis zur Seed- Finanzierung bringt.“

Neben dem Aufbau neuer Unternehmen unterstützt Sebastian Esser auch die bestehenden Startups im etventure Portfolio, darunter das Marktforschungs-Startup POSpulse oder mobileJob, ein Anbieter für eine mobile Recruiting-Lösung. Beide sind erfolgreich finanziert und können für 2016 einen siebenstelligen Umsatz vorweisen. Bislang hat etventure, über unterschiedliche Vehikel bereits 15 eigene Startups aufgebaut. Zudem verfügt der etventure Startup Hub durch die Leitung des EU-Accelerators EuropeanPioneers, die EU-Initiativen WELCOME und IoT-EPI sowie eigene Programme wie „Corporate meets Startup“ über langjährige Erfahrung beim Aufbau junger Unternehmen sowie der Vernetzung von Startups und etablierten Unternehmen.

Über die Unternehmen

etventure
„Nur echte Unternehmer treiben den digitalen Wandel“: Digitalberatung und Company Builder etventure identifiziert, entwickelt und testet branchenübergreifend digitale Geschäftsansätze. Mit den vier Geschäftsbereichen Corporate Innovation, People & Education, Innovation Spaces und dem Startup Hub bildet etventure die gesamte Wertschöpfungskette für Innovationsvorhaben ab. Zu den Unternehmenskunden zählen unter anderem die Wüstenrot & Württembergische Versicherungen, die Deutsche Bahn, Daimler Financial Services, Franz Haniel & Cie., die SMS group, Putzmeister oder der Stahlhändler Klöckner. etventure wurde 2010 von den Geschäftsführern Philipp Depiereux, Philipp Herrmann und Dr. Christian Lüdtke gegründet. Zum etventure Team gehören 200 Digitalexperten und Unternehmer an Standorten in Berlin, Hamburg, München, Essen, Stuttgart, Hongkong, London, New York, Paris und Zürich. www.etventure.com.



zurück zur Übersicht