Sven Bornemann ist Geschäftsführer bei etventure-Beratungsgeschäft

15. September 2014

Berlin, 15.09.2014 – Sven Bornemann (50) ist neuer Geschäftsführer der etventure business ignition GmbH. Er komplettiert damit die Leitung des Beratungsgeschäfts der Startup-Schmiede etventure, das er zukünftig gemeinsam mit Co-Geschäftsführer Alexander Franke führen wird. Bornemann wird sich in seiner neuen Position insbesondere um das Business Development und den Vertrieb kümmern, um das Geschäftsfeld „Digitale Transformation“ bei etventure weiter auszubauen.

Sven Bornemann ist seit 1993 in der Digitalbranche tätig und war zuletzt freiberuflicher Unternehmensberater für den Aufbau von Digital­geschäften. Zuvor war er als Geschäftsführer der Axel Springer-Tochter Smarthouse Media verantwortlich für die Entwicklung und Imple­mentierung von Webapplikationen für zahlreiche Großbanken und Finanzdienstleister und etablierte damit erfolgreich und nachhaltig deren Online-Vertriebskanäle für Finanzprodukte aller Art. Bornemann war vorher als Geschäfts­führer bei zahlreichen weiteren Unternehmen für den Auf- und Ausbau des Digitalgeschäfts verantwortlich, unter anderem bei den Werbenetzwerken Adconion Media Group und Ogilvy Interactive worldwide sowie der Online-Agentur Concept! AG. Seine Karriere begann der Diplom-Wirtschaftsinformatiker als Multimedia Consultant bei Bertelsmann.

Dr. Christian Lüdtke, Gründer von etventure, sagt: „Wir freuen uns, mit Sven Bornemann einen Mann der ersten Stunde der deutschen Digitalbranche für unsere Beratungsgeschäft gewonnen zu haben. Er  verfügt über extrem viel Erfahrung bei der digitalen Transformation von Geschäftsmodellen aller Art und er ist damit eine Idealbesetzung auf der zweiten Geschäftsführerposition neben Alexander Franke.“

etventure unterstützt Unternehmen beim Innovations-Management, der Digitalisierung und dem Aufbau neuer Geschäftsbereiche. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus DAX, MDAX und gehobenem Mittelstand wie beispielsweise Conrad Electronic.

Kommentare

Empfohlene Beiträge


09. März 2017

etventure-Studie Digitale Transformation 2017: Die deutschen Unternehmen sind zu langsam und zu unflexibel

Im vergangenen Jahr hat etventure erstmals in einer Studie untersucht, wie deutsche Großunternehmen mit der digitalen Tranformation zurande kommen. Ein Jahr später folgt nun die zweite Bestandsaufnahme zur Digitalisierung, durchgeführt gemeinsam mit der GfK Nürnberg und YouGov USA. Dazu wurden erneut Vorstände und Entscheider in deutschen Unternehmen und erstmals...


30. Januar 2017

FinTechCube Benchmarkstudie: „Den Banken fehlt der Fokus auf den Kunden“

Wie ist es um die Digitalisierung in der deutschen Bankenbranche bestellt? Um diese Frage zu beantworten, hat FinTechCube die Benchmarkstudie „Digitale Transformation von Banken“ durchgeführt. Mehr als 30 Banken und rund 200 Privatkunden wurden hierfür befragt. Im Interview stellt Gregor Puchalla, Geschäftsführer von FinTechCube, die wichtigsten Ergebnisse der Studie...


11. Januar 2017

„etventure ist viel mehr, als man von außen sieht“ – Dorothea von Wichert-Nick ist neue Geschäftsführerin Corporate Innovation

Dürfen wir vorstellen? Dorothea von Wichert-Nick. Seit Januar 2017 führt die 49-jährige als neue Geschäftsführerin den Bereich Corporate Innovation, also die Beratung und Begleitung von Unternehmen bei der Digitalen Transformation. In einem persönlichen Gespräch haben wir sie gefragt, was ihre Ziele sind und wie sie die Zukunft von etventure sieht....
zurück zur Übersicht