Die neue Ausgabe: Highlights #10 – etventure wird international

08. Juni 2016

Die wichtigsten Themen: Neue Märkte, neue Standorte, neue Kunden +++ Deutschlandstudie von etventure und GfK +++ Neue etventure Geschäftsbereiche +++ Neuer Claim: „Nur echte Unternehmer treiben den digitalen Wandel“ +++ W&W Digital mit ersten digitalen Geschäftsmodellen auf dem Markt +++ FinTechCube schafft neues Ökosystem im Bereich digitale Geldanlage +++ 13 Startups absolvieren erfolgreich EuropeanPioneers Accelerator-Programm +++ Neue Meilensteine für etventure-Startups

Anfang 2015 hat etventure den ersten Standort außerhalb Deutschlands eröffnet. Heute, nur eineinhalb Jahre später, schauen wir auf ein internationales Netzwerk von Standorten und Projekten. London, New York, Paris, Sydney, Zürich sind die internationalen Adressen, an denen etventure mittlerweile Flagge zeigt. Das etventure-Wachstum geht mit unverminderter Geschwindigkeit weiter: Neugründungen als Joint Venture wie die Unternehmer-Schmiede oder Friendsfactory, neue Unternehmensbereiche und Startup-Ideen, neue Kunden aus diversen Branchen und wieder eine Vielzahl neuer Mitarbeiter machen etventure zu einem einzigartigen Treiber für die Digitalisierung von Unternehmen, den Aufbau von Startups und die wirtschaftlich nachhaltige Vernetzung beider Seiten.

Die Kombination aus den richtigen Menschen, Prozessen und Netzwerken sowie die unternehmerische Herangehensweise mit unseren Kunden bei der Entwicklung von digitalem Neugeschäft – das macht etventure aus und ist unsere Erfolgsformel. Daher haben wir auch im April  unseren Claim darauf zugespitzt: „Nur echte Unternehmer treiben den digitalen Wandel“ bringt unser Selbstverständnis und unsere Philosophie auf den Punkt.

Last but not least sei erwähnt, etventure wird nicht nur internationaler, sondern regionaler zugleich. Mit neuen etventure-Büros in Stuttgart und Essen, wo wir Franz Haniel & Die. bei der Gründung der Digitaleinheit Schacht One auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zeche Zollverein unterstützen, wollen wir auch Impulsgeber für die Wirtschaft- und Startup-Welt außerhalb Berlins sein. Zeitgleich haben wir in München, im Herzen der Altstadt ein neues etventure-Büro mit über 1.000 qm auf zwei Etagen eröffnet.

Damit viel Spass beim Lesen dieser und vieler weiterer spannender Themen in der neuen Highlights-Ausgabe!

 

Empfohlene Beiträge

Die Wüstenrot & Württembergische zündet die nächste Stufe der Digitalisierung

In die Digitalisierung startet ein Unternehmen idealerweise immer im geschützten Raum. Nur in einer solchen Digitaleinheit lassen sich geschützt von einem gewissen Bewahrertum, welches in jedem Unternehmen steckt, neue Arbeitsweisen und neue digitale Geschäftsmodelle in hoher Geschwindigkeit testen und ausrollen. Das Ziel ist aber immer der Transfer zurück in...


12. Juli 2017

So sieht die digitale Zukunft von VW aus – Johann Jungwirth beim etventure Fireside Chat

Kaum ein deutsches Unternehmen machte in den vergangenen Jahren so viele Negativschlagzeilen wie VW. Noch immer kämpft Europas größter Automobilhersteller mit den Folgen des Dieselskandals. Gleichzeitig muss sich der Automobilriese aber noch einer ganz anderen Herausforderung stellen: der Digitalisierung. Wie bringt man einen Konzern wie VW ins digitale Zeitalter? Wie...


30. Juni 2017

Ausgezeichnete (Zusammen-) Arbeit! SPIEGEL-Artikel zu etventure und SMS group gewinnt Herbert Quandt Medien-Preis

Da hat sich die harte Arbeit wirklich gelohnt. Acht Journalisten und Autoren sind zurecht sehr zufrieden mit sich selbst und ihrer journalistischen Arbeit. Sie wurden vergangene Woche mit dem renommierten Herbert Quandt Medien-Preis ausgezeichnet. SPIEGEL-Redakteurin Ann-Kathrin Nezik erhielt den Preis für ihren Artikel „Schmerzpunkte überall“, der die digitale Transformation von...
zurück zur Übersicht