EuropeanPioneers fördern erneut Startups mit über 2 Millionen Euro

31. März 2015

  • Heute startet die 2. Bewerbungsrunde des von etventure-geleiteten EU-Accelerators EuropeanPioneers
  • Gefördert werden Unternehmungen aus den Bereichen Smart City Services, Social Connected TV, Gaming und E-Learning
  • Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 22. Juni 2015 unter www.europeanpioneers.eu oder f6s.com/fiware-europeanpioneers

 

Berlin/Sankt Augustin, 30.03.2015 – Das EU-Accelerator Programm „EuropeanPioneers“ startet heute seine zweite Finanzierungsrunde, in der 13 Startups und KMUs aus der Europäischen Union mit je bis zu 250.000 Euro gefördert werden sollen. Bewerben können sich Unternehmungen aus den Bereichen Smart City Services, Social Connected TV, Gaming und E-Learning.

Ziel des Projekts ist es, Startups und KMUs mit innovativen Geschäftsmodellen zu fördern. Die Bewerbungsfrist der nun zweiten Runde endet am 22. Juni 2015, interessierte Entrepreneure können ab heute ihre Unterlagen unter www.europeanpioneers.eu oder f6s.com/fiware-europeanpioneers einreichen.

Ausgewählte Unternehmungen erhalten dann eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 50.000 bis 250.000 Euro, je nach eingereichtem Projekt. Es werden diesmal insgesamt rund 2,2 Millionen zu vergeben sein. Da es sich um ein von der Europäischen Union gefördertes Programm handelt, müssen die Beträge weder zurückgezahlt, noch Unternehmensanteile abgegeben werden.

Im Rahmen des 8-monatigen, intensiven Accelerator-Programms werden die Teilnehmer in Lean-Startup und Design-Thinking Methoden eingeführt und erhalten von erfahrenen Coaches Unterstützung in Konzept- und Business-Modell-Entwicklung, Meilenstein-Planung, User Testing, Team Building, Marketing und Finanzierung. Außerdem erhalten Sie Zugang zu den Technologien der FIWARE-Plattform, einer von Unternehmen und Forschungseinrichtungen im „Future Internet Public Private Partnership“ (FIPPP) der Europäischen Union entwickelten, innovativen und Cloud-basierten Infrastruktur-Lösung für die kostengünstige Entwicklung digitaler Applikationen.

Derzeit werden im Rahmen der ersten Finanzierungsrunde von EuropeanPioneers, die im Dezember 2014 aufgenommen wurde, 12 Teams aus neun verschiedenen Ländern unterstützt.

Das von etventure geleitete Konsortium EuropeanPioneers ist Teil des Future Internet Programms der Europäischen Union, „FIWARE ACCELERATOR PROGRAMME“, das insgesamt 80 Millionen Euro an innovative Startups vergibt. Die EuropeanPioneers verantwortet einen von 16 Acceleratoren dieses Programms. Weitere Partner sind das Fraunhofer Institut IAIS (Sankt Augustin), Weblify (Polen), ThoughtBox (Irland) und F-Secure (Finnland).

Empfohlene Beiträge


09. März 2017

etventure-Studie Digitale Transformation 2017: Die deutschen Unternehmen sind zu langsam und zu unflexibel

Im vergangenen Jahr hat etventure erstmals in einer Studie untersucht, wie deutsche Großunternehmen mit der digitalen Tranformation zurande kommen. Ein Jahr später folgt nun die zweite Bestandsaufnahme zur Digitalisierung, durchgeführt gemeinsam mit der GfK Nürnberg und YouGov USA. Dazu wurden erneut Vorstände und Entscheider in deutschen Unternehmen und erstmals...


30. Januar 2017

FinTechCube Benchmarkstudie: „Den Banken fehlt der Fokus auf den Kunden“

Wie ist es um die Digitalisierung in der deutschen Bankenbranche bestellt? Um diese Frage zu beantworten, hat FinTechCube die Benchmarkstudie „Digitale Transformation von Banken“ durchgeführt. Mehr als 30 Banken und rund 200 Privatkunden wurden hierfür befragt. Im Interview stellt Gregor Puchalla, Geschäftsführer von FinTechCube, die wichtigsten Ergebnisse der Studie...


11. Januar 2017

„etventure ist viel mehr, als man von außen sieht“ – Dorothea von Wichert-Nick ist neue Geschäftsführerin Corporate Innovation

Dürfen wir vorstellen? Dorothea von Wichert-Nick. Seit Januar 2017 führt die 49-jährige als neue Geschäftsführerin den Bereich Corporate Innovation, also die Beratung und Begleitung von Unternehmen bei der Digitalen Transformation. In einem persönlichen Gespräch haben wir sie gefragt, was ihre Ziele sind und wie sie die Zukunft von etventure sieht....
zurück zur Übersicht