360sales – etventure gründet Tochter für den Vertrieb im digitalen Zeitalter

24. Mai 2016

Mit 360sales gründet etventure eine Tochter mit Fokus auf die Digitale Transformation im Vertrieb. Denn die Vertriebsstrukturen in Unternehmen sind den heutigen Anforderungen an einen integrierten und erfolgsorientierten Prozess oft nicht gewachsen. Unter dem Claim „Next Generation Sales“ kombiniert 360sales Analyse und Benchmarking mit KPI-getriebenem Performance-Management, unterstützt durch modernste Vertriebstools.

Der Faktor Mensch bleibt entscheidend – und wird durch digitale Tools unterstützt

Das Thema Digitalisierung wird auch heute noch in vielen Vertriebsabteilungen eher nachlässig behandelt. Stattdessen arbeitet die Sales-Abteilung häufig isoliert und beschränkt sich auf die reine Distribution. Dadurch werden Chancen vertan, Innovationsmöglichkeiten und Vertriebspotenziale bleiben unerkannt. Dabei bieten digitale Tools vielfältige Möglichkeiten, um den Vertrieb zu optimieren und stärker auf den Kunden auszurichten. Entgegen häufiger Befürchtungen bedeutet Digitalisierung auch nicht, dass der Vertriebler zukünftig keine Rolle mehr spielt. Im Gegenteil – der Faktor Mensch bleibt weiterhin entscheidend. Zwar haben Kunden deutlich mehr Möglichkeiten, sich über Produkte zu informieren. Doch erst der Verkäufer übersetzt die Details in Kundennutzen und bietet Orientierung. Deshalb muss der Vertriebsprofi der Zukunft stärker denn je dem Kunden zuhören, sein Problem erkennen und das passgenaue Produkt dafür anbieten. Dafür bietet die Digitalisierung enorme Chancen.

360sales Programm

 

In 12 Wochen zum Sales-Erfolg

360sales hilft Unternehmen, diese Chancen zu nutzen. Sowohl Unternehmen als auch Startups unterstützt die etventure-Tochter dabei, ihren Vertrieb ganzheitlich, digital und erfolgsorientiert auszurichten. Das 12-wöchige Programm von 360sales umfasst drei Säulen: In einem ersten Schritt führt 360sales gemeinsam mit dem Kunden ein umfangreiches Benchmarking durch. Auf Basis einer Bestandsanalyse werden Ziele und Leistungskennzahlen für den Vertrieb festgelegt und die Sales-Story geschärft. Anschließend folgt die sogenannte „Team Speed-Up“ Phase. Hier wird das jeweilige Vertriebs-Team intensiv in der Nutzung digitaler Tools und der Anwendung von Sales-Techniken geschult, sei es zur Vorbereitung oder zur Durchführung von erfolgreichen Verkaufsgesprächen. In einem dritten Schritt optimiert 360sales das Funnel- und Kampagnenmanagement. Durch ein direktes KPI-Controlling wird noch im Prozess überprüft, inwiefern die Leistung des Vertriebs gesteigert werden konnte. Sämtliche Schritte werden durch moderne Werkzeuge und Methoden unterstützt.

Vertriebsoptimierung für Konzerne als auch Startups

Dass diese Herangehensweise funktioniert, hat 360sales schon vor der offiziellen Gründung bewiesen. Sowohl Startups wie der Retail-Analytics-Anbieter POSpulse als auch etventure-Corporate-Kunden wie etwa Viessmann wurden dabei unterstützt, ihre Vertriebsstrukturen zu optimieren. Innerhalb kürzester Zeit konnten so das Aktivitäten- und Funnel-Management gesteigert, der Sales-Zyklus reduziert und die Kundenakquise verbessert werden.

adreas-sujata-ansprechpartner

Dazu erklärt Andreas Sujata, Geschäftsführer von 360sales und Chief Sales Officer bei etventure: „Die weitreichenden Erfahrungen und großen Erfolge, die wir mit unserer Herangehensweise im Vertrieb der eigenen etventure-Startups verzeichnen konnten, stellen wir mit 360sales nun auf eine breite Basis. Dabei setzen wir auch hier auf die Erfolgsfaktoren des Business-Buildung-Prozesses von etventure: 100-prozentiger Umsetzungsfokus, unternehmerisches Denken, Testen und Validieren neuer Ansätze im geschützten Raum bis hin zum strukturierten Rollout gemeinsam mit dem Kunden.“

Hier geht es zur Webseite „360sales“ – nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Empfohlene Beiträge


12. Juli 2017

So sieht die digitale Zukunft von VW aus – Johann Jungwirth beim etventure Fireside Chat

Kaum ein deutsches Unternehmen machte in den vergangenen Jahren so viele Negativschlagzeilen wie VW. Noch immer kämpft Europas größter Automobilhersteller mit den Folgen des Dieselskandals. Gleichzeitig muss sich der Automobilriese aber noch einer ganz anderen Herausforderung stellen: der Digitalisierung. Wie bringt man einen Konzern wie VW ins digitale Zeitalter? Wie...


30. Juni 2017

Ausgezeichnete (Zusammen-) Arbeit! SPIEGEL-Artikel zu etventure und SMS group gewinnt Herbert Quandt Medien-Preis

Da hat sich die harte Arbeit wirklich gelohnt. Acht Journalisten und Autoren sind zurecht sehr zufrieden mit sich selbst und ihrer journalistischen Arbeit. Sie wurden vergangene Woche mit dem renommierten Herbert Quandt Medien-Preis ausgezeichnet. SPIEGEL-Redakteurin Ann-Kathrin Nezik erhielt den Preis für ihren Artikel „Schmerzpunkte überall“, der die digitale Transformation von...


23. Juni 2017

Die W&W Digital gehört zu Deutschlands besten Innovationslaboren

Immer mehr Konzerne gründen Digilabs, Innovation Hubs oder Acceleratoren. Das Ziel: Neue zukunftsweisende Digitalideen und Geschäftsmodelle entwickeln und dem Unternehmen insgesamt mehr Gründergeist und Modernität einhauchen. Doch was taugen die Digitallabore tatsächlich? Um das herauszufinden, hat das Wirtschaftsmagazin Capital gemeinsam mit der Hamburger Managementberatung Infront Consulting eine umfangreiche Studie...
zurück zur Übersicht