Ein Knotenpunkt für die Digitalisierung – Office Opening von etventure und der Friendsfactory

27. Juli 2016

Unter dem Motto „Innovation@MUC“ haben wir gestern gemeinsam mit der Friendsfactory unseren neuen Innovationsstandort im Herzen der Münchner Altstadt offiziell eröffnet. Neben etventure-Gründer und Geschäftsführer Philipp Depiereux und Gregor Gebhardt, Geschäftsführer der Friendsfactory AG, waren zahlreiche Geschäftspartner, Freunde, Bekannte und natürlich die Mitarbeiter zu Gast. Hans-Jürgen Jakobs, ehemaliger Chefredakteur des Handelsblatts und Senior Editor der Wirtschaftszeitung, eröffnete den Abend und diskutierte mit den beiden Geschäftsführern über die Bedeutung der Digitalisierung und das gemeinsame Vorhaben „Friendsfactory by etventure“.

etventure_11Bereits seit dem Frühjahr hat das Münchner etventure-Team in der Prannerstraße ein neues Zuhause gefunden. Nun, nach aufwändiger Renovierung und Umsetzung eines Interior-Konzepts von Constanze Hartmann, wurde der neue Standort offiziell eröffnet und zugleich das neue Joint Venture „Friendsfactory by etventure“ vorgestellt. Denn der neue Innovationsstandort in der Prannerstraße ist mehr als die Zusammenarbeit zweier Partner unter einem Dach. Als Innovation Hub schaffen etventure und die Friendsfactory einen Knotenpunkt für die Digitalisierung von Unternehmen wie auch Startups. Das Ziel ist es, die Vernetzung zwischen „Old Economy“ und jungen Gründern zu fördern und die Digitale Transformation mithilfe der etventure Innovationsmethodik voranzutreiben. Beide Unternehmen verbindet eine langjährige Freundschaft. Schon in der Gründungsphase vor mittlerweile sechs Jahren war etventure einer der „Untermieter“ der Friendsfactory. Mit dem gemeinsamen Standort und dem Joint Venture finden nun zwei alte Bekannte wieder zusammen.

Office OpeningDass der Bedarf an neuen digitalen Lösungen groß ist, machte Philipp Depiereux auch im Gespräch mit Hans-Jürgen Jakobs deutlich. „Wir sprechen hier von der 4. industriellen Revolution“, so der etventure Gründer und Geschäftsführer. „Unternehmen müssen jetzt handeln, damit ihr Geschäftsmodell zukunftsfähig bleibt.“ Aus der Erfahrung bei der Digitalen Transformation von Unternehmen und dem Aufbau von Startups entstand gleichzeitig die Erfahrung: Für innovatives Arbeiten braucht es den richtigen Raum. Mit der Friendsfactory steht hier ein Partner mit mehr als zwölf Jahren Markterfahrung in der Bürovermietung, acht Standorten in Deutschland und einer Community von 1.600 Startups an der Seite von etventure.

Office OpeningWie Raum für Innovation aussehen kann, davon konnten sich die Gäste beim Office Opening gleich selbst überzeugen. In Rundgängen führten die beiden Geschäftsführer die Besucher durch die neuen Räume. Auch Hans-Jürgen Jakobs zeigte sich beeindruckt: „Die Räumlichkeiten hier sind wirklich klasse geworden, modern, einladend und bieten eine wirklich tolle Arbeitsatmosphäre!“

Letztendlich war unser Office Opening aber vor allem eins: Eine wirklich gute Party! Mitarbeiter, Freunde, Bekannte und Geschäftspartner feierten und tanzten noch bis in die Nacht gemeinsam zur Live-Musik der Band De La Cream.

Wir möchten uns bei allen unseren Gästen bedanken, die gestern mit uns die Eröffnung des neuen Standorts gefeiert haben! Es war ein toller Abend!

Impressionen von der Party und unserem neuen Office:

 

Kommentare

Empfohlene Beiträge


13. November 2017

Die neue (digitale) Weltordnung

Auch in diesem Jahr ist etventure beim SZ-Wirtschaftsgipfel vom 16. bis 18. November in Berlin vertreten. Gründer und Geschäftsführer Philipp Depiereux wird am Freitag darüber sprechen, wie die Zusammenarbeit zwischen Mittelstand und Startups gelingen kann. Außerdem laden wir alle Teilnehmer des Kongresses herzlich dazu...


28. August 2017

Ausgezeichnete (Zusammen-) Arbeit! SPIEGEL-Artikel zu etventure und SMS group gewinnt Herbert Quandt Medien-Preis

Da hat sich die harte Arbeit wirklich gelohnt. Acht Journalisten und Autoren sind zurecht sehr zufrieden mit sich selbst und ihrer journalistischen Arbeit. Denn sie wurden mit dem renommierten Herbert Quandt Medien-Preis ausgezeichnet. SPIEGEL-Redakteurin Ann-Kathrin Nezik erhielt den Preis für ihren Artikel „Schmerzpunkte überall“, der...
zurück zur Übersicht