Christian van Alphen neuer Head of PR bei etventure

08. April 2015

Berlin/ München, 8. April 2015 – Christian van Alphen (36) wird neuer Head of PR der Digital-Beratung und Startup-Schmiede etventure GmbH (www.etventure.com). etventure identifiziert, entwickelt und testet erfolgreich innovative digitale Geschäftsansätze im Auftrag von Unternehmen oder baut diese selbst als Startups auf. Zudem ist das Unternehmen als EU-Accelerator mit dem Programm „European Pioneers“ in der Förderung von europäischen Startups aktiv und bietet mit der Berlin School of Digital Business Kurse und Weiterbildung für externe Firmenmitarbeiter in Konzeption und Methodik von digitalen Geschäftsmodellen an. Christian van Alphen übernimmt ab sofort die Leitung Kommunikation für diese Geschäftsbereiche von etventure.

Christian van Alphen war zuvor als selbständiger Kommunikationsberater für verschiedene Startups tätig unter anderem für die von etventure gegründeten, wie mobileJob, POSpulse und 360report. Sein PR-Wissen stellte er jahrelang bei der PR Agentur Wilde & Partner unter Beweis. Dort war er als Senior PR-Consultant tätig und wurde im Namen der Agentur 2012 mit dem „PR Report Award“ in der Kategorie Consumer Marketing für die Online-Plattform Wimdu ausgezeichnet. „Wir freuen uns, dass wir mit Christian van Alphen einen so erfahrenen Kommunikationsexperten für etventure gewonnen haben. Christian kennen wir schon durch seine Arbeit für einige unserer Startups sehr gut und sind uns daher sicher, dass er unser Unternehmen mit seiner Expertise vor allem in der strategischen Pressearbeit weiter voranbringen wird“, so Philipp Depiereux, Geschäftsführer und Gründer von etventure. Christian van Alphen: „etventure ist ein sehr spannendes Unternehmen, dass ich jetzt seit einiger Zeit als selbstständiger Berater begleite. Daher weiß ich, dass sie moderne Methoden wie „Lean Startup“ und „Design Thinking“ nutzen und in einem Feld arbeiten, das unbestritten als eines der zukunftsträchtigsten gilt: Die Digitalisierung.“

Empfohlene Beiträge


09. März 2017

etventure-Studie Digitale Transformation 2017: Die deutschen Unternehmen sind zu langsam und zu unflexibel

Im vergangenen Jahr hat etventure erstmals in einer Studie untersucht, wie deutsche Großunternehmen mit der digitalen Transformation zurande kommen. Ein Jahr später folgt nun die zweite Bestandsaufnahme zur Digitalisierung, durchgeführt gemeinsam mit der GfK Nürnberg und YouGov USA. Dazu wurden erneut Vorstände und Entscheider in deutschen Unternehmen und erstmals...


30. Januar 2017

FinTechCube Benchmarkstudie: „Den Banken fehlt der Fokus auf den Kunden“

Wie ist es um die Digitalisierung in der deutschen Bankenbranche bestellt? Um diese Frage zu beantworten, hat FinTechCube die Benchmarkstudie „Digitale Transformation von Banken“ durchgeführt. Mehr als 30 Banken und rund 200 Privatkunden wurden hierfür befragt. Im Interview stellt Gregor Puchalla, Geschäftsführer von FinTechCube, die wichtigsten Ergebnisse der Studie...


11. Januar 2017

„etventure ist viel mehr, als man von außen sieht“ – Dorothea von Wichert-Nick ist neue Geschäftsführerin Corporate Innovation

Dürfen wir vorstellen? Dorothea von Wichert-Nick. Seit Januar 2017 führt die 49-jährige als neue Geschäftsführerin den Bereich Corporate Innovation, also die Beratung und Begleitung von Unternehmen bei der Digitalen Transformation. In einem persönlichen Gespräch haben wir sie gefragt, was ihre Ziele sind und wie sie die Zukunft von etventure sieht....
zurück zur Übersicht